Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Der Geist als Einheit

Die wichtigste und zentralste Idee meines ganzen geistigen Systems ist, sich seinen Erfahrungen zu stellen anstatt gegen sie anzukämpfen oder vor ihnen davonzulaufen.

Sich einer Erfahrung zu stellen, bedeutet unter anderem auch, eine Öffnung für die mit der Erfahrung verbundenen Gefühle und Ängste.

Wenn man das wieder und wieder tut, kommen die vorher blockierten Gefühle nach und nach wieder in Fluss. Und das bringt eine erstaunliche Entwicklung in Gang:

Die Aktivierung der energetischen Zentren und Aufhebung der rationalen Isolierung.

Die Energiezentren sind das, was auch als Chakren bezeichnet wird. Biologisch-organisch dürften sie mit bestimmten Drüsen verbunden sein, aber das spielt an dieser Stelle eigentlich keine Rolle.

Die Energiezentren kommen also wieder in Bewegung und verbinden sich mit der rationalen Denkfunktion des Gehirns zu einer Art "erweitertem Geist."

Rationaler Geist und Energiezentren beginnen als Einheit von miteinander kooperierenden Teilfunktionen zu arbeiten.

nächstes Kapitel: Die Energiezentren (Entwicklungen)