Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Der Manipulationsanspruch

Ich bin an früherer Stelle bereits auf den Manipulationsanspruch eingegangen:

Die Annahme beliebiger Gestaltbarkeit der Materie im Rahmen der materiellen Weltsicht.

Ebenfalls bereits erwähnt hatte ich, dass materielle Weltsicht zu einer starken Fixierung auf die Welt der Materie und materiellen Objekte verbunden ist, während die Ebene der Erfahrungen und der Vorgänge im Inneren des Menschen eher ins Unterbewusstsein verdrängt ist und nicht gesehen wird.

Wenn Menschen irgendein Ziel in den Sinn kommt, dann beginnen sie im Allgemeinen einfach loszuhandeln.

(Ich klammere hier bewusst den Fall aus, dass das Handeln aufgrund von Hindernissen eingestellt wurde, da ich mich hier mit dem Handeln an sich befassen möchte und nicht mit dem Fall, dass gar nicht erst gehandelt wird.)

nächstes Kapitel: Möglichkeiten (Handeln)