Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Energieverlust

Auf negative Gefühle wie Depression und Sinnlosigkeit gibt es verschiedene Reaktionen:

  1. Blockade: Das Gefühl ist in seinem Fluss blockiert. Geistige Blockaden gehen mit muskulären Anspannungen einher. Es ist, als wenn die Muskeln eingesetzt werden, um das Gefühl davon abzuhalten, nach oben zu kommen.
  2. Dagegen ankämpfen: Die Stimmung ist nicht positiv, also strengt man sich an, etwas für eine positive Situation zu tun: Ein bisschen gute Laune verbreiten.
  3. Sich ablenken: eine Freundin anrufen, Fernsehen schauen
  4. Kompensation: andere, leicht erreichbare Formen von Erfüllung dagegen setzen, wie z.B. Essen

Allen diesen Aktivitäten ist gemeinsam, dass sie Energie kosten. Und sie müssen von nun an dauerhaft aufrechterhalten werden, denn sonst kommen sie ja gleich wieder nach oben: Depression und Sinnlosigkeit.

Einerseits ist der natürliche Energiefluss der Gefühle blockiert, andererseits werden Unmengen von Energie eingesetzt, diese Blockade aufrechtzuerhalten.

Man verliert auf diesem Wege also Energie - absolute Massen von Energie. Und mit der Zeit wird es immer mehr. Menschen leben zunehmend nur noch mit einem winzigen Bruchteil ihrer Energie.

Müdigkeit, Lustlosigkeit und ein grauer, eintöniger, langweiliger Alltag sind die Folge.

nächstes Kapitel: Die Zwiebel (Schichten von Verdrängung)