Möglichkeiten

Sicher haben die meisten Menschen bereits die Erfahrung gemacht, dass Handeln sich ganz verschieden anfühlen kann:

Die letzten 3 Punkte sind in materieller Weltsicht eher die Ausnahme. Das meiste was Menschen gegenwärtig unter Handeln verstehen, ist ein energetisch leeres und mühsames Handeln.

Diese Welt als Ganzes ist durchzogen von Energie. Das gilt ebenso für das Innere des Menschen.

Diese Energie bildet Strukturen. Sie ist nicht einfach nur 1000 Volt oder 500 PS, sondern sie ist inhaltlich strukturiert. Diese Energie bildet eine strukturierte permanent fließende Landschaft - so ähnlich wie die Landschaft unserer Erde.

Wir können diese Landschaft innerlich wahrnehmen. So ähnlich wie die Augen die äußere Landschaft wahrnehmen haben wir innere Sinne, welche die Energie-Landschaft wahrnehmen können.

In dieser inneren Energie-Landschaft gibt es Wege. Einem Weg kann man folgen. Da wo kein Weg ist, geht es nicht lang.

Handeln funktioniert dann, wenn es diesen Wegen folgt.

Materielle Weltsicht weiß von dieser innerlich wahrnehmbaren Energie-Welt nichts. Sie kann sich nur an der äußeren materiellen Form der Dinge orientieren.

Das ist der Grund, warum Handeln überwiegend nicht sehr effektiv funktioniert:

Es wird gehandelt, obwohl da eigentlich gar kein Weg ist.

...
Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Hindernisse (Handeln)