Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Negative Zukunftsprojektion

Der Mensch betrachtet eine bestimmte in der Welt ablaufende Entwicklung und projiziert sie in die Zukunft. Das heißt, er versucht sich ein Bild zu machen, wie diese Entwicklung in der Zukunft weiterlaufen wird.

Materielle Weltsicht führt dazu, dass diese Zukunftsprojektionen überwiegend negativ sind.

Sie sind deshalb negativ, weil sich die Prozesse der Welt um die Interessen des Menschen nicht kümmern. Sie verlaufen einfach zufällig und Naturgesetzen folgend irgendwie.

Es gibt also eine Diskrepanz zwischen angenommener Entwicklung und gewünschter Entwicklung.

"Negativer Verlauf" bedeutet hier: Es gibt einen Konflikt der erwarteten Entwicklung mit menschlichen Interessen.

"Positiv" würde bedeuten: mit menschlichen Interessen übereinstimmend.

Das nenne ich die negative Zukunftsprojektion: Die Annahme eines ungünstigen Verlaufes in der Zukunft.

nächstes Kapitel: Gegenmaßnahmen (Lebendiger Fluss und natürliches Handeln)