Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Träume - meine Definition

An dieser Stelle mal ein kleiner Einschub zum Begriff der "Träume", wie ich ihn gebrauche:

Bei mir geht es nicht um nächtliche Träume während des Schlafs.

Bei mir geht es um Lebensträume: Was ein Mensch sich für sein Leben an positiven Entwicklungen und Möglichkeiten erträumt.

Eng mit diesen verbunden sind übrigens auch Tagträume: wenn der Geist einfach so in schöne Vorstellungen abschweift. Tagträume sind in materieller Weltsicht eher verpönt: realitätsferne Träumereien - komplette Zeitverschwendung. Ein bisschen Disziplin bitte!

Tatsächlich aber sind diese Tagträume von absolut grundlegender und wichtiger Bedeutung für die Psyche. Ohne die Tagträume wird sich auch sonst nicht ...

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Träume verwirklichen (Die Spielregel)