unterscheiden lernen

Es war in den vergangenen Kapiteln ausführlich von geistiger Differenzierung die Rede - der Fähigkeit innere Vorgänge und Situationen zu unterscheiden.

Der isolierte rationale Geist kann nur die äußere Form der Dinge unterscheiden.

Indem er sich aber seinen Erfahrungen stellt und sich für die Gefühle öffnet, verbindet er sich gleichzeitig mit den emotional-energetischen Teilen der Psyche und erlangt eine neue größere Fähigkeit zur Differenzierung.

Hier noch einmal eine zusammenfassende Aufzählung solcher Differenzierungen:

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Sucht / Bedürfnis (unterscheiden lernen)